+++ Aktuelle Meldungen +++ 25.02.19 – 03.03.19 +++

+++ Fall Rebecca (15), Berlin: Wirbel um ominöses Spendenkonto und ausgebranntes Auto in Britzer Kleingartenanlage +++
+++ Bolton: USA wollen Bildung einer breiten Koalition zur Absetzung Maduros +++
+++ Neuer Asylansturm nach Europa? – Massenproteste in Algerien könnten in Bürgerkrieg münden +++
+++ »Antisemitismus mit Muttermilch aufgesogen« – Polen: Jaroslaw Kaczynski fordert Entschuldigung von Israels Außenminister +++
+++ ARD: den Hals noch nicht vollgekriegt +++

+++ Aktuelle Meldungen +++ 18.02.19 – 24.02.19 +++

+++ »Framing Manual«: WDR-Intendant Buhrow kritisiert ARD-Sprachanleitung +++
+++ Innenminister Kickl will keine IS-Kämpfer nach Österreich zurückkehren lassen +++
+++ »Aus Spaß«: Mann in Wien ruft »Allahu Akbar« und droht mit Bombe +++
+++ Caracas zu brennenden Lkws: »False-Flag-Experte« Pompeo sucht Vorwand für Krieg +++
+++ Über 46.000 »Gelbwesten« auf der Straße: »Die Wut ist enorm« +++

+++ Aktuelle Meldungen +++ 11.02.19 – 17.02.19 +++

+++ Alleine fünf Messer-Attacken in nur einer Nacht – In Nürnberg wurde ein Iraker festgenommen +++
+++ Netzpolitik.org: Wir veröffentlichen das Framing-Gutachten der ARD +++
+++ Fazit zur Münchner Sicherheitskonferenz: Houston, wir haben ein Problem +++
+++ EU kündigt Sanktionen gegen Russen wegen Vorfalls im Asowschen Meer an +++
+++ Boom von Privatschulen im Osten: »Einkommensunterschiede haben hier mehr Bedeutung« +++

Teil 14: Schwangerschaftsabbruch – Oft ein lebenslanger Albtraum

Heute werden in Deutschland täglich über 1000 Abtreibungen vorgenommen. Wenige Frauen ahnen, worauf sie sich einlassen, wenn sie das Risiko einer Schwangerschaft mit dem Bewusstsein eingehen, dass man »es« ja »wegmachen« lassen kann. Sie lassen sich blenden von Begriffen wie Selbstbestimmung und Entscheidungsfreiheit, die der Feminismus ihnen bescherte.

Teil 13: Frauen gegen Frauen

Das erregte Unterscheiden zwischen einem »Ihr« und einem »Wir« in der Emanzipations-Debatte ließ mich nicht los. Mittlerweile scheint mir dieses »Wir« der frauenbewegten Kämpferinnen recht anmaßend. Denn es bezieht sich letztlich auf eine kleine Gruppe, die beansprucht, für alle anderen Frauen Entscheidungen treffen und zwischen richtig und falsch zu unterscheiden zu können. Und es beschleicht mich das Gefühl, dass die Aggressivität, mit der diese kleine Gruppe den Nicht-Feministinnen oder »ganz normalen Frauen« begegnet, aus einer tiefen Lebensenttäuschung gespeist wird.

Teil 9: Der gezähmte Mann und die verlorene Weiblichkeit

Die Feministinnen setzten alles daran, den Mann zu dämonisieren. Sex wurde als Bedrohung gesehen, und höchstes Ziel war die »Zähmung« der »bösen« Männer. Oder gleich ihre Abschaffung. Immer wieder mischten sich die Frauenrechtlerinnen hartnäckig in den intimsten Bereich der Frauen ein, Gesten, Berührungen, jeder Blick des Mannes wurde als sexistische Demütigung gebrandmarkt.

+++ Aktuelle Meldungen +++ 14.01.19 – 20.01.19 +++

+++ Bevölkerungsaustausch in Europa: Wer und was dahinter steckt +++
+++ Eurozone: Kurz lehnt Macrons EU-Pläne ab +++
+++ Traditionelles Eiswettfest: Bremer Bürgermeisterin darf nicht zu Benefiz-Gala – weil sie eine Frau ist +++
+++ WHO-Warnung: Ja, Nicht-Impfer sind eine Bedrohung für andere Menschen +++
+++ Vier von zehn untersuchten Asylbewerbern in Österreich fälschten ihr Alter +++