Der deutsche Frosch im Kochtopf

Dritter Advent: Wenn ich durch die Natur gehe, dann denke ich an unser Land. Sie sind sich ähnlich: Es will einfach nicht hell werden, nur selten zeigt sich das Licht, noch seltener strahlt es in Herz und Seele hinein. Ich höre in mich hinein: Es ist still. Dort, wo einst Lieder und Gedichte wohnten, wo Werte ihren Wert noch hatten, ist es müde geworden. Die Maulkörbe der Gesinnungspolizei wurden festgezogen, sie wirken langsam auch auf mich, der deutsche Frosch sitzt im Kochtopf.

Bargeld- und Goldverbot in Indien. Was heißt das?

Gastkommentar von Andreas Popp

Indien steht kurz davor, China als bevölkerungsreichstes Land abzulösen. Die Mainstream-Medien beschreiben dieses Commonwealth-Land als eine der aufstrebenden Regionen unseres Planeten. Zu welchem Preis, ist dabei eine ganz andere Frage: Umweltschutz oder gar Menschenrechte finden eher nicht statt – der Profitsinn internationaler Konzerne erfreut sich der Billiglohnländer. Nach umfangreichen Maßnahmen zur Bargeldabschaffung wird in Indien nun auch das Gold der Bürger beschlagnahmt.

Vergewaltigungen, Morde, Kriminalität – und Merkel will weitermachen.

Vergewaltigungen, Morde, Kriminalität – und Merkel will weitermachen.

Da will die Kanzlerin es noch einmal wissen, will weitermachen als CDU-Vorsitzende. Merkel schaut selbstbewusst in die Kamera, während Tagesthemen- Anchorman Zamperoni sie fragt, warum ausgerechnet sie die Richtige sein soll für dieses hohe politische Amt. Es ist jener schwarze Montag, der 5. Dezember 2016, an dem ganz Deutschland, ja, die ganze Welt, über den Mord an einer Studentin aus Freiburg diskutiert, die von einem sogenannten Flüchtling grausam vergewaltigt und getötet wurde. Auch der Bochum-Vergewaltiger, der zwei Frauen brutal missbrauchte, wird am selben Tag von der Polizei bekanntgegeben – auch ein arabischer »Flüchtling«.

Die unbeeindruckte Kanzlerin

Angela Merkel wird Deutschland weiterhin als Kanzlerin regieren, falls nicht eine andere Partei mit ihrem Kandidaten nächstes Jahr einen höheren Stimmenanteil holt. Am 20. November 2016 wurde die Bereitschaft Merkels von der Mainstream-Presse emphatisch bejubelt, Sonder-Fernsehsendungen wurden gefahren, den Menschen im Lande wurde klargemacht, dass diese Entscheidung ein Glücksfall für unser Land sei.

Deutschlands Zukunft: Enteignungen - und TBC

Deutschlands Zukunft: Enteignungen – und TBC

Es sind alarmierende Nachrichten, die in diesen Tagen bekannt werden. Spannenderweise veröffentlichen jetzt auch manchmal schon die Mainstream-Medien brisante Fakten, politisch ganz unkorrekt! An dieser Stelle sage ich ausdrücklich Danke! an diese mutigen Kollegen. So berichtete Focus-online vor zwei Tagen über die Bargeldabschaffung in Indien, die auch uns bald schon erreichen kann. Des Weiteren brachte Spiegel-TV erschütternde Hintergründe über die längst vergessen geglaubte TBC-Seuche, die Einwanderer haufenweise nach Deutschland einschleppen. Und welt-online bereitet die Deutschen ganz konkret auf bevorstehende Enteignungen vor.

Bis zu 11 Millionen Einwanderer bis Ende 2016 für Deutschland.

Bis zu 11 Millionen Einwanderer bis Ende 2016 für Deutschland. Sonst Inzucht?

Immer mehr Menschen hierzulande machen sich Sorgen um die Zukunft. Ihr Land verändert sich. Die erkennbaren Umwälzungen begannen im Frühjahr 2015, seit die Massenmigration aus Arabien und Afrika die Bürger Europas, vor allem auch Deutschlands, überraschte. Hunderttausende fremde Menschen strömten plötzlich ein. Die meisten Bürger waren nicht vorbereitet auf dieses Szenario, einige hochrangige Politiker und Funktionäre jedoch offenbar schon. Sie ziehen anscheinend mit an einem merkwürdigen Strang, wie das Schäuble-Zitat am Ende des Artikels zeigt.

Ministerin Schwesig: Seelenqualen ins Grundgesetz

Ministerin Schwesig: Seelenqualen ins Grundgesetz

Ministerin Schwesig: Seelenqualen ins Grundgesetz Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig hat am 21. November 2016 der schon lange im politischen Parteien-Dunstkreis gärenden Forderung Nachdruck verliehen, Kinderrechte ausdrücklich im Grundgesetz festzuschreiben. Doch sind Kinderrechte nicht sowieso ganz automatisch Menschenrechte? Wozu diese Idee also? Was steckt in Wirklichkeit hinter dem Vorstoß? Fakt ist, dass mit einer solchen Entscheidung eine…

Wie Deutschland nun umgebaut wird

Wie Deutschland nun umgebaut wird

Was bewegt Deutschland in diesen Tagen? Es geht, wie allermeist, um die Zukunft unseres Landes. Große Veränderungen erwarten uns, das alte Bild löst sich auf. Wer heute noch vom christlichen Abendland sprechen möchte, der erfährt schnell politisch korrekten Gegenwind. Denn auf die hiermit verbundene Tradition, auf die geltenden Werte, nimmt man zunehmend keine Rücksicht mehr: Deutschland wird umgebaut.

Erinnerungen an Deutschland

Erinnerungen an Deutschland

Es ist schon merkwürdig: Gehen wir durch irgendein Land dieser Erde, so finden sich auf zahllosen öffentlichen Plätzen und in den bekannten Museen beeindruckende Denkmäler, Schriften und Bilder ehemaliger, großer Persönlichkeiten. Die jeweiligen Bürger ehren ihren einstigen Landsmann um seine kulturellen, sozialen oder politischen Verdienste, sie sind stolz auf ihn und wollen es auch sein. In Büchern, in der Geschichte, in Kulturveranstaltungen werden diese Vorzeigepersonen immer wieder präsentiert, ihre Jahres – bzw. Geburtstage werden nicht selten zu prunkvollen, öffentlichen Feiern gestaltet. Ebenso trifft der, welcher häufig auf Reisen ist, nicht selten anerkannte Menschen, die sich mit der Geschichte, der Kultur und der Tradition ihrer Heimat identifizieren, die diese ehren und pflegen. So geht es nahezu überall auf der Welt zu.

„Völkerwanderung“: Vaclav Klaus über den zerstörten Frieden Europas

„Völkerwanderung“: Vaclav Klaus über den zerstörten Frieden Europas

Es ist ein bemerkenswerter Vorgang, wenn ein Staatsoberhaupt sich öffentlich zu Wort meldet, um seiner Sorge über die Zukunft Europas Ausdruck zu verleihen. Wahrlich historische Gründe sind es, warum der ehemalige tschechische Präsident Vaclav Klaus aktuell ein Buch veröffentlichte. Es heißt Völkerwanderung, und ist, so der Untertitel, eine kurze Erläuterung der aktuellen Migrationskrise. Sein Co-Autor, der Ökonom Jiri Weigl, ist als ehemaliger Chef der Präsidialkanzlei langjähriger Weggefährte des großen tschechischen Politikers. Die beiden reden Klartext, und wo sie dies nicht tun können, da stellen sie ihre kritischen Fragen in den Raum, deren Antworten sie selbst doch längst kennen, die man jedoch kaum aussprechen kann. Die Migrantenflut verändert Europa schlagartig.